Saarbrücken, 03.08.2008, von Alexander Bohlen

Wasserrohrbruch im 5. OG der Deutschen Rentenversicherung, Knappschaft, Bahn, See

Um 1:40 Uhr wurde der THW OV Illingen mit der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen nach Saarbrücken alarmiert. Dort war im 5. OG ein Absperrventil der Feuerlöschleitung gebrochen. Das ausgetretene Wasser überflutete die Etagen vom 5. OG bis in die Aufzugsschächte im Keller...

Die abgehängten Decken wurden durch das Wasser stark beschädigt. Im 3. OG wude im Großraumbüro ein Faltbehälter 3000l aufgestellt um das aus der Decke laufende Wasser aufzufangen.

Um 1:40 Uhr wurde der THW OV Illingen mit der Fachgruppe Wasserschaden/Pumpen nach Saarbrücken alarmiert. Dort war im 5. OG ein Absperrventil der Feuerlöschleitung gebrochen. Das ausgetretene Wasser überflutete die Etagen vom 5. OG bis in die Aufzugsschächte im Keller. Die Feuerwehr Saarbrücken war bereits mit mehreren Löschbezirken vor Ort. Die Aufzugsschächte wurden leer gepumpt und das immer noch aus den abgehängten Decken strömende Wasser aufgefangen bzw. aufgesaugt. Im 3. OG wurde im Großraumbüro ein Faltbehälter 3000 l aufgestellt um das aus der Decke laufende Wasser aufzufangen während der Server mit Folie abgedeckt, PC-Arbeitsplätze aus dem Gefahrenbereich getragen und Akten gesichert wurden. Die durchfeuchteten, abgehängten Decken wurden geöffnet um herabfallende Teile zu vermeiden. Um 9:40 Uhr wurde der Einsatz beendet und die Einsatzstelle an eine Fachfirma zur technischen Austrocknung übergeben.


  • Die abgehängten Decken wurden durch das Wasser stark beschädigt. Im 3. OG wude im Großraumbüro ein Faltbehälter 3000l aufgestellt um das aus der Decke laufende Wasser aufzufangen.

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: