Saarbrücken, 26.07.2013, von Marco Dahm

THW Illingen zu Gast in der Saarbrücker Staatskanzlei

Gerne sind die Helfer des THW-Ortsverbandes Illingen der Einladung der Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer in die Staatskanzlei nach Saarbrücken gefolgt, wo am Freitag, dem 26.07.2013, eine Dankesveranstaltung für alle saarländischen Helfer und Helferinnen, die im Juni in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Ostdeutschland im Einsatz waren, stattfand...

Gerne sind die Helfer des THW-Ortsverbandes Illingen der Einladung der Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer in die Staatskanzlei nach Saarbrücken gefolgt, wo am Freitag, dem 26.07.2013, eine Dankesveranstaltung für alle saarländischen Helfer und Helferinnen, die im Juni in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten in Ostdeutschland im Einsatz waren, stattfand.

Nachdem sich Hunderte von Einsatzkräften von Feuerwehr, THW, DRK, DLRG und MHD sowie zahlreiche Vertreter aus der lokalen Politik bei tropischen Temperaturen in der Empfangshalle eingefunden hatten, ließ die Ministerpräsidentin auch nicht lange auf sich warten und dankte allen versammelten Helfern für ihren Einsatz und ihre Bereitschaft zum Engagement im Ehrenamt. In einer kurzweiligen Rede wies sie, gut informiert und im Beisein von hochrangigen Vertretern der eingesetzten Hilfsorganisationen (Anm.: das THW war vertreten durch den Landesbeauftragten für Hessen / Rheinland-Pfalz / Saarland Hans-Werner Vogt und den Landeshelfersprecher Hans-Werner Schuh ) auf die Arbeiten und Einsatzgebiete der einzelnen Einheiten hin.  Auch ein herzliches Dankeschön an die ebenfalls zu dem Empfang eingeladenen Arbeitgeber für die unbürokratische Freistellung der Helferinnen und Helfer und der Hinweis, dass ohne eine solche Kooperation die Bewältigung eines solchen Katastrophenfalles unmöglich wäre, durften nicht fehlen. Die Gemeinde Illingen wurde neben dem Technischen Hilfswerk auch durch die Feuerwehr in Person von Wehrführer Markus Volz vertreten. Im Anschluss an die Rede, ließ man den Abend bei kühlen Getränken und einem reichhaltigen Buffet im Innenhof der Staatskanzlei ausklingen. Auch hier ließ es sich die Ministerpräsidentin nicht nehmen, von Tisch zu Tisch zu gehen, um mit den Helfern in einer überaus interessierten und völlig unkomplizierten Art und Weise über das Erlebte zu reden.



OPENSTREETMAP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: